Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten

Leistungen

Der IFK ist ein moderner Therapieverband mit kontinuierlich steigender Mitgliederzahl, innovativen Projekten und vielen Serviceleistungen, der die Interessen der selbstständigen Physiotherapeuten vertritt. Für das gemeinsame Modellvorhaben für mehr Autonomie in der Leistungserbringung von Physiotherapeuten haben der IFK und die Direktkrankenkasse BIG direkt gesund die dfg Award-Nominierung 2017 in der Kategorie „Herausragende Innovation in der Versorgung der Patienten“ erhalten.

Interessenvertretung

Um die Interessen selbstständiger Physiotherapeuten erfolgreich zu vertreten, engagiert sich der IFK seit Gründung 1981 gegenüber Politik, Krankenkassen, Ärzteschaft und anderen Institutionen im deutschen Gesundheitswesen. In der politischen Öffentlichkeit bezieht er Stellung zu allen wichtigen Themen der Physiotherapie und unterhält direkte Kontakte zu Mitgliedern im Bundes-/Landtag und den Gesundheitsministerien. Die zentrale IFK-Organisation bietet die Sicherheit, Informationen immer aus erster Hand zu erhalten und garantiert einen direkten, kompetenten Ansprechpartner. Zusätzlich wird der Informationsfluss für die Mitglieder noch durch 51 Regionalausschüsse optimiert.

Ziele und berufspolitische Perspektiven

  • adäquate Vergütung für die Leistungen niedergelassener Physiotherapeuten
  • mehr Autonomie für Physiotherapeuten (Direct Access)
  • Anhebung der Ausbildungsniveaus auf Hochschulebene (Berufsgesetz)
  • Weiterentwicklung des Leistungsverzeichnisses für eine zeitgemäße Patientenversorgung  

Ziele und berufspolitische Perspektiven adäquate Vergütung für die Leistungen niedergelassener Physiotherapeuten mehr Autonomie für Physiotherapeuten (Direct Access) Anhebung der Ausbildungsniveaus auf Hochschulebene (Berufsgesetz) Weiterentwicklung des Leistungsverzeichnisses für eine zeitgemäße Patientenversorgung Viele Ziele bedürfen der Unterstützung durch starke Partner. Deshalb arbeitet der IFK aktiv im Spitzenverband der Heilmittelverbände (SHV) mit dem Ziel, neue Rahmenbedingungen für eine qualitativ hochwertige Versorgung mit Heilmitteln zu vereinbaren. Außerdem ist IFK-Vorstandsvorsitzende Ute Repschläger gemeinsam mit weiteren führenden Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Kultur Senatorin im Senat der Wirtschaft. Der Senat der Wirtschaft wirkt mit bei der Information und Beratung von Entscheidungsträgern in Politik und Behörden auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene.

Share This Venue
Kontakt Details