Isabelle Butz

Isabelle Butz | Diplom-Sportwissenschaftlerin

  • Diplom-Sportwissenschaftlerin (Prävention und Rehabilitation)
  • Arbeit an Dissertation zum Thema „Erhalt und Förderung der Mobilität bei Senioren mit komplexen digitalen Assessments“
  • Leitung der mobee® 360-Akademie „mobee®versity“ für digitale Diagnostik
  • Über 10jährige Erfahrung und Expertise in der ambulanten orthopädischen, neurologischen und kardiologischen Rehabilitation sowie im Gesundheits- und Rehabilitationssport

Digitale Diagnostik für die evidenzbasierte Therapie – Behandlungserfolge messbar nachweisen
und neue Zielgruppen erschließen

Um acht Stunden Sitzen auszugleichen, ist mindestens eine Stunde Bewegung erforderlich. Das ist das Fazit einer internationalen Metaanalyse aus dem Jahr 2016, die in 16 Studien die Daten von insgesamt über einer Million Männer und Frauen auswertete. Die gute Nachricht ist: Die Wissenschaftler gehen davon aus, dass 60 bis 75 Minuten moderate körperliche Aktivität täglich die Gesundheitsrisiken durch zu viel Sitzen ausgleichen müsste.

Die schlechte Nachricht lautet:
Unabhängig von der Zeit, die täglich sitzend verbracht wird, besteht ein erhöhtes Mortalitätsrisiko bei Personen, die körperlich inaktiv sind. Die statistische Wahrscheinlichkeit, früher zu sterben, liegt bei körperlich Inaktiven zwischen 28 und 59 %. Dieses Mortalitätsrisiko entspricht ungefähr dem von Rauchern oder stark adipösen Personen.Bewegungsmangel und Einschränkungen der Mobilität gelten als ernstzunehmende Risikofaktoren für schwerwiegende Gesundheitsprobleme, den Verlust an Lebensqualität und Teilhabe am sozialen Leben. Laut der Weltgesundheitsorganisation stellt körperliche Inaktivität den viergrößten Risikofaktor für die globale Mortalität dar und umfasst damit 6% aller Todesfälle weltweit.
Grundlegend für eine zielführende, evidenzbasierte und individualisierte Therapie, die den individuellen Gesundheitsrisiken entgegenwirken kann, sind anerkannte Testverfahren und Assessments, die u.a. den Mobilitätsstatus und gesundheitlichen Risikofaktoren aus Lebensstil und genetischer Disposition messbar machen.
In der Zeit der Digitalisierung eigenen sich zur Erstellung, Überprüfung und Steuerung von individuellen Therapiekonzepten insbesondere digitale Gesundheitsdiagnostiksysteme, die mit schnellen und zuverlässigen Live-Messungen Erfolge visualisieren und zu einem aktiven Lebensstil in jedem Lebensalter motivieren. Das Test-ReTest-Verfahren ermöglicht zusätzlich die Evaluation der Behandlung und Interventionsmaßnahme. Die mobee®360 Plattform für digitale Diagnostik vereint diese Vorteile und ist insbesondere für den therapeutischen Einsatz bei Erwachsenen und Senioren optimal geeignet.
Im Hinblick auf den demographischen Wandel und eine immer älter werdende Gesellschaft erscheint der Erhalt und die Förderung der Mobilität von zentraler Bedeutung für ein selbstständiges Leben in jeder Altersklasse. Mobilität und Mobilitätserhalt sind sowohl Schlüsselfaktoren für die pflegerische Versorgung, aber auch für die Gesundheitsförderung und die Prävention.
Dass regelmäßige körperliche Aktivität eine gesundheitliche Relevanz hat, wurde zahlreichen Studien untersucht. Das Physical Guidelines Advisory Committee hat 2008 eine Übersichtsarbeit veröffentlicht, aus der u.a. hervorgeht, dass eine verbesserte Selbstständigkeit innerhalb der Aktivitäten des täglichen Lebens durch körperliche Aktivität bei Senioren herbeigeführt werden kann. Im Hinblick auf Pflegebedürftigkeit kommt der Mobilität ein erhöhter Stellenwert zu, da Mobilitätseinschränkungen neben kognitiven Einbußen die Hauptaspekte für das Entstehen von Pflegebedürftigkeit darstellen. Der aktuelle Expertenstandard zur Erhaltung und Förderung der Mobilität in der Pflege weist sogar darauf hin, dass auch hochaltrige Menschen mit einer bereits anerkannten Pflegestufe von körperlicher Aktivität profitieren.

Der Vortrag beleuchtet die Fragestellungen:
• Wie wirken sich Parameter wie z.B. Beweglichkeit, Haltung, tiefenmuskuläre Stabilität, Herzinfarkt- und Diabetes-Risiko, Rückengesundheit, Sarkopenie Index, Phasenwinkel und Herzratenvariabilität auf die individuelle Gesundheit und den Mobilitätserhalt aus?
• Welche digitalen Diagnostiksysteme sind zur Erfassung und Evaluation geeignet?
• Welche Therapieempfehlungen und Interventionsmaßnahmen lassen sich daraus ableiten?

Events of the Speaker
You might also love these events.
abgelaufen
19. September 2020
Behandlungserfolge messbar nachweisen und neue Zielgruppen erschließen! Isabelle Butz | mobee mehr erfahren
abgelaufen
18. September 2020
Behandlungserfolge messbar nachweisen und neue Zielgruppen erschließen! Isabelle Butz | mobee mehr erfahren